Skip to content

Dun & Bradstreet erwirbt Project As Portfoliounternehmen Eyeota

Berlin –Frederik Gärtner, Johannes Janning und Malte Bergmann von YPOG haben Project A Ventures beim Verkauf von dessen Anteilen an dem Portfoliounternehmen Eyeota beraten, das von Dun & Bradstreet (NYSE:DNB) übernommen wurde. Die Transaktion hat ein Volumen von € 165 Millionen, vorbehaltlich einer Anpassung des Nettoumlaufvermögens. Die beiden Unternehmen werden ihre Kräfte bündeln, um Kunden auf der ganzen Welt dabei zu helfen, Zielgruppen besser anzusprechen und zu binden. Im Jahr 2013 investierte Project A erstmals in die Seed-Finanzierungsrunde von Eyeota und 2017 in eine Wachstumsfinanzierungsrunde mit den Co-Investoren Jolt Capital aus Frankreich und Qualgro Partners aus Singapur. Eyeota hat sich zu einem der führenden Unternehmen für Data Onboarding und Audience Intelligence entwickelt. Große Marken, Verlage und Datenunternehmen nutzen Eyeota für das Onboarding, die Anreicherung und die Aktivierung ihrer Datenbestände in globalen Märkten und digitalen Regionen. Als weltweit größtes Unternehmen für Data Onboarding und Audience Intelligence verfügt Eyeota über umfassende Erfahrung bei der Anpassung von Datenstrategien, die verbraucherfreundlich, adressierbar und skalierbar in Omnichannel-Umgebungen sind. Eyeota wurde 2010 gegründet, ist in Europa, Asien, Australien und Nord- und Südamerika tätig und bietet Datenlösungen in 188 Ländern an. Dun & Bradstreet mit Sitz in Jacksonville, ein weltweit führender Anbieter von Daten und Analysen für die Entscheidungsfindung in Unternehmen, ermöglicht es Unternehmen auf der ganzen Welt, ihre Geschäftsergebnisse zu verbessern. Die Data Cloud von Dun & Bradstreet liefert Lösungen und Erkenntnisse, die es den Kunden ermöglichen, ihre Umsätze zu steigern, Kosten zu senken, Risiken zu minimieren und ihr Geschäft zu verändern. Seit 1841 verlassen sich Unternehmen jeder Größe auf Dun & Bradstreet, um Risiken zu managen und Chancen zu erkennen. Das Unternehmen beschäftigt 6.000 Mitarbeiter:innen und erzielte 2020 einen Umsatz von $ 1,7 Milliarden.

Die Übernahme von Eyeota steht kurz vor dem Abschluss. Das Unternehmen wird sein Branding und seine Belegschaft behalten und Teil der Audience Solutions Group von Dun & Bradstreet innerhalb der Vertriebs- und Marketingseite des Unternehmens werden.

"Wir gratulieren unserem Mandanten Project A zu diesem beeindruckenden Exit. Dieser Erfolg zeigt einmal mehr das große Potenzial, das sich aus einer Frühphaseninvestition in ein so ehrgeiziges und innovatives Unternehmen wie Eyeota entwickeln kann", sagt YPOG-Partner Johannes Janning.

Pressemitteilung zum Download

Berater Project A:
Dr. Frederik Gärtner (Co-Federführung/Transactions, M&A), Partner
Dr. Johannes Janning (Co- Federführung/Transactions, M&A), Associated Partner
Dr. Malte Bergmann (Steuern), Partner

 

Über uns

YPOG ist eine Spezialkanzlei für Steuer- und Wirtschaftsrecht, die in den Kernbereichen Corporate, Fonds, Prozessführung, Steuern, Transaktionen, IP/IT und notarielle Dienstleistungen tätig ist. Das Team von YPOG berät eine breite Vielfalt an Mandanten. Dazu gehören aufstrebende Technologieunternehmen und familiengeführte mittelständische Unternehmen genauso wie Konzerne und Private Equity-/Venture Capital-Fonds. Die Kanzlei ist eine der führenden Adressen für Venture Capital, Private Equity und Fondsstrukturierung in Deutschland. Die Kanzlei und ihre Partner werden national und international von JUVE, Best Lawyers, Legal 500, Focus sowie Chambers and Partners geführt. Bei YPOG sind heute mehr als 70 erfahrene Rechtsanwält:innen, Steuerberater:innen, Tax Specialists sowie eine Notarin in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln tätig. Weitere Informationen: www.ypog.law sowie www.linkedin.com/company/ypog.