Skip to content

Project A investiert in Knowunity

Berlin – Mitglieder des YPOG-Teams haben während ihrer Tätigkeit bei SMP den Frühphaseninvestor und operativen VC Project A bei seinem Investment in die Lernplattform Knowunity im Rahmen der Seed-Finanzierungsrunde beraten. Neben Project A, der als Lead-Investor fungierte, beteiligten sich namhafte Business Angels wie Verena Pausder, Mario Götze und Discovery Ventures. Im September 2020 starteten die jungen Gründer von Knowunity ihre EdTech-Plattform, die Lerninhalte von Schüler:innen für Schüler:innen vermittelt. Durch Nutzung der App können die Schüler:innen wählen, wie, wann und von wem sie lernen wollen. Mit mehr als 700.000 Downloads innerhalb weniger Monate hat sich Knowunity bereits zu einer der am schnellsten wachsenden Bildungs-Apps in Deutschland entwickelt. Durch die Finanzierung und die Partnerschaft mit Project A plant das Startup, die Plattform weiterzuentwickeln und sein Wachstum voranzutreiben.

"Aufgrund der aktuellen Umstände ist digitales Lernen für die meisten Schüler:innen nach wie vor die einzige Möglichkeit, sich auf ihre Prüfungen vorzubereiten. Es gibt zwar virtuellen Unterricht, der von Schulen angeboten wird sowie auch erstklassige Lernkanäle von Lehrer:innen auf YouTube, doch das Lernen von Gleichaltrigen bietet jetzt tolle zusätzliche Möglichkeiten", sagt Frederik Gärtner.

Weitere Informationen zu Knowunity finden sich u.a. im Artikel des Handelsblattes:

Team:

Dr. Frederik Gärtner, Associated Partner
Dr. Martin Schaper, Partner
Konstantin Häfner, Associate

Project A

Project A ist eines der führenden Wagniskapital-Unternehmen in Europa mit Sitz in Berlin, und Dependancen in München und London. Neben einem verwalteten Kapital von $500 Mio. stellt Project A seinen Portfoliounternehmen operative Unterstützungsleistungen zur Seite: Dafür sorgen mehr als 110 Mitarbeiter:innen aus den Bereichen Softwareentwicklung, Business Intelligence, Marketing, Recruiting und vielen weiteren. Project A wurde vom Magazin Business Insider 2020 als Deutschlands bester VC gekürt. Seit der Gründung 2012 hat Project A mehr als 60 Startups in zwölf Ländern unterstützt.

Über uns

YPOG ist eine Spezialkanzlei für Steuer- und Wirtschaftsrecht, die in den Kernbereichen Corporate, Fonds, Prozessführung, Steuern, Transaktionen, IP/IT und notarielle Dienstleistungen tätig ist. Das Team von YPOG berät eine breite Vielfalt an Mandanten. Dazu gehören aufstrebende Technologieunternehmen und familiengeführte mittelständische Unternehmen genauso wie Konzerne und Private Equity-/Venture Capital-Fonds. Die Kanzlei ist eine der führenden Adressen für Venture Capital, Private Equity und Fondsstrukturierung in Deutschland. Die Kanzlei und ihre Partner werden national und international von JUVE, Best Lawyers, Legal 500, Focus sowie Chambers and Partners geführt. Bei YPOG sind heute mehr als 70 erfahrene Rechtsanwält:innen, Steuerberater:innen, Tax Specialists sowie eine Notarin in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln tätig. Weitere Informationen: www.ypog.law sowie www.linkedin.com/company/ypog.

Ansprechpartner