Skip to content

Berlin – Mitglieder des YPOG-Teams haben bei YPOGs Vorgängerkanzlei SMP einen von der niederländischen Rhein Management B.V. (Rhein Invest) verwalteten Fonds bei dem Erwerb der Spiegel Institut Holding GmbH & Co. KG, Spiegel Institut Mannheim GmbH & Co. KG, Spiegel Institut Ingolstadt GmbH und Spiegel Institut Shanghai Co. Ltd. (zusammen Spiegel Institut) im Zuge eines Management-Buy-In beraten. Die bisherigen Eigentümer des Spiegel Instituts bleiben über eine Rückbeteiligung beteiligt und werden dem Management auch künftig beratend zur Seite stehen. Begleitet wurde Rhein Invest von einem Team um Jörn Wöbke und Moritz Diekgräf. Das Beratungsspektrum von bei dieser Transaktion umfasste sowohl die gesellschaftsrechtliche und steuerrechtliche Beratung zum Erwerb sowie zur künftigen Gruppenstruktur als auch die gesellschaftsrechtliche und steuerrechtliche Strukturierung hinsichtlich der Management-Beteiligung sowie der Rückbeteiligung der Verkäufer. Über den Kaufpreis und weitere Details der Transaktion vereinbarten die Parteien Stillschweigen.

Rhein Invest

Rhein Invest ist eine niederländische Beteiligungsgesellschaft, die auf Mehrheitsbeteiligungen an profitablen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in den Sektoren Industrie, Business Services, Software, Agrartechnologie und Freizeitaktivitäten in den Niederlanden und in Deutschland fokussiert ist. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf einer starken DNA, ausbaufähiger Marktposition und ausgeprägter Innovationskraft der Investments.

Spiegel Institut

Das Spiegel Institut ist ein international agierendes Forschungs- und Beratungsinstitut für Consumer Research und User Experience Consulting. Bereits 1950 von Prof. Dr. Bernt Spiegel als erstes marktpsychologisches Institut in Deutschland gegründet, hat es heute Standorte in Mannheim, Ingolstadt, Stuttgart, Hamburg, München und Shanghai. Von dort aus ist das Spiegel Institut weltweit für seine namhaften Kunden tätig. Durch das Einbeziehen der Nutzer- und Konsumentenperspektive in den Entstehungsprozess von Produkten und Services und trägt das Spiegel Institut so aktiv zum Erfolg seiner Kunden bei, zu denen vor allem Global Player zählen.

Berater Rhein Invest: SMP

Dr. Jörn Wöbke (Federführung/M&A/Gesellschaftsrecht), Partner
Dr. Moritz Diekgräf (Co-Federführung/M&A/Gesellschaftsrecht), Associate
Dr. Malte Bergmann (Steuern), Partner
Ann-Kristin Lochmann (Steuern), Senior Associate
Moritz von Saß (M&A/Gesellschaftsrecht), Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Über uns

YPOG ist eine Spezialkanzlei für Steuer- und Wirtschaftsrecht, die in den Kernbereichen Corporate, Fonds, Prozessführung, Steuern, Transaktionen, IT/IP und notarielle Dienstleistungen tätig ist. Das Team von YPOG berät eine breite Vielfalt an Mandanten. Dazu gehören aufstrebende Technologieunternehmen und familiengeführte mittelständische Unternehmen genauso wie Konzerne und Private Equity-/Venture Capital-Fonds. Seit der Gründung 2017 hat sich die Kanzlei zu einer der führenden Adressen für Venture Capital, Private Equity und Fondsstrukturierung in Deutschland entwickelt. Die Kanzlei und ihre Partner werden national und international von JUVE, Best Lawyers, Legal 500, Focus sowie Chambers and Partners geführt. YPOG beschäftigt heute mehr als 70 erfahrene Rechtsanwält:innen, Steuerberater:innen, Tax Specialists sowie eine Notarin in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln. Weitere Informationen: www.ypog.law sowie www.linkedin.com/company/ypog.

Ansprechtpartner

Holm Krause Holm Krause Kontakt