Skip to content

Associate

Dr. Florian Wilbrink

Florian berät Managementteams und Investoren bei der Strukturierung von Fonds im Venture Capital und Private Equity sowie im Bereich anderer Asset-Klassen.
Sein Fokus liegt auf gesellschaftsrechtlichen und vertraglichen Themen, insbesondere der Erstellung und Verhandlung der Fondsdokumentation. Zudem berät er zu laufenden Angelegenheiten wie Carried Interest-Strukturen, Co-Investionen, Sekundärtransaktionen und Umstrukturierungen.

Ein weiterer Schwerpunkt von Florians Tätigkeit liegt im Bereich der Venture Capital Transaktionen und im allgemeinen Gesellschaftsrecht.

Ausbildung und Karriere

Florian studierte Jura in Maastricht und Köln sowie Public Policy and Administration an der London School of Economics. Während seiner Promotion war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hennrichs (Universität Köln) tätig und absolvierte einen Forschungsaufenthalt an der University of California, Berkeley. 

Sein Rechtsreferendariat umfasste u. a. Stationen bei internationalen Großkanzleien in Düsseldorf und Berlin.

Erfahrung

Zuletzt beriet Florian vor allem folgende Mandate:

  • Cherry Ventures bei der Strukturierung der vierten Fondsgeneration sowie verschiedener Special Opportunities Vehicles.
  • Leaps by Bayer bei dem Investment in Ada Health
  • Greenfield One bei der Strukturierung der zweiten und dritten Krypto-Fondsgeneration
  • 468 Capital bei der Strukturierung ihrer Venture-Capital-Fonds
  • Speedinvest bei der Strukturierung der dritten horizontalen Venture-Capital-Fondsgeneration und der Strukturierung verschiedener Fokus- und Nachfolgefonds
  • Headline bei der Strukturierung ihrer Venture-Capital-Fonds
  • Revent Capital bei der Strukturierung eines Venture-Capital-Fonds mit Impact-Fokus
  • KKA Partners bei der Strukturierung der zweiten Private-Equity-Fondsgeneration

Qualifikationen

  • Rechtsanwalt
  • Dr. iur. (Universität Köln)
  • M.Sc. Public Policy and Administration (London School of Economics)

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • EU-Regulierung der Abschlussprüfung – Die Rechtmäßigkeit der Verordnung (EU) 537/2014 unter besonderer Berücksichtigung der Pflicht zur externen Rotation und des Verbots von Nichtprüfungsleistungen
    Duncker & Humblot, 2019
  • Verlustbeteiligung von Genussscheinen und Schadensersatz – zugleich Besprechung von BGH, Urteil v. 29.04.2014 (Az. II ZR 395/12)
    NZG 2014, 1168 ff. (gemeinsam mit Joachim Hennrichs)
Dr. Florian  Wilbrink

Direktnachricht an Dr. Florian Wilbrink