Skip to content

Associated Partner*

Dr. Sebastian Schödel

Sebastian berät Unternehmen, Anteilseigner und Organmitglieder im Gesellschaftsrecht, insbesondere im Aktien- und Konzernrecht unter Einschluss der Bezüge zum Kapitalmarktrecht, zum Umwandlungsrecht und zur unternehmerischen Mitbestimmung. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt zudem in der Prozessführung und Begleitung streitiger Auseinandersetzungen im Gesellschaftsrecht.

Der US-Verlag Best Lawyers® zählt Sebastian in seinem aktuellen Ranking in Kooperation mit dem Handelsblatt® zu den besten Anwälten in Deutschland für den Bereich Litigation.

Ausbildung und Karriere

Sebastian studierte Jura in Köln und Manchester und war danach für einige Jahre als Assistent an einem wirtschaftsrechtlichen Lehrstuhl tätig. Vor seiner Tätigkeit bei YPOG arbeitete er mehrere Jahre bei SMP und als Partner bei Meilicke Hoffmann & Partner. Sebastian ist Mitautor eines Kommentars zum Aktien- und Kapitalmarktrecht sowie eines BGB-Kommentars.

* kein Partner i.S.d. PartGG

Qualifikationen

  • Rechtsanwalt
  • Dr. iur. (Universität zu Köln)

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Gesamtvermögensgeschäfte und ungeschriebene Zuständigkeiten der Gesellschafterversammlung im GmbH-Recht
    Festschrift für Barbara Grunewald zum 70. Geburtstag, 2021, S. 1071 ff.
  • Kommentierung der §§ 793–808 BGB — Inhaberschuldverschreibung
    in: Dauner-Lieb/Langen (Hrsg.), Nomos-Kommentar zum BGB, 4. Aufl. 2021
  • Vertretung der AG durch Aufsichtrat auch bei Vertrag mit Ein-Personen-Gesellschaft eines Vorstandsmitgliedes
    EWiR 2019, S. 199 f. (gemeinsam mit Matthias Schatz)
  • Kommentierung der §§ 311–318 AktG — Faktischer Konzern
    in: Heidel (Hrsg.), Aktienrecht und Kapitalmarktrecht, 4. Auflage 2014 (zusammen mit Matthias Schatz); 5. Auflage 2019 (im Erscheinen)
  • Kommentierung Anhang § 117 AktG — Haftung von Stimmrechtsberatern
    in: Heidel (Hrsg.), Aktienrecht und Kapitalmarktrecht, 4. Auflage 2014; 5. Auflage 2019 
  • Die Zuständigkeitsordnung im unverbundenen Verein und im Verein als Gruppenspitze — Eine rechtsformvergleichende Untersuchung unter Einbeziehung von AG und GmbH mit praktischen Beispielen aus dem Bereich der Vereine der Fußballbundesligen
    Schriften zum Bürgerlichen Recht, Verlag Duncker & Humblot, 2017; zugleich Diss., Universität zu Köln, 2015; besprochen von Leuschner, npoR 2017, S. 275; ausgezeichnet mit dem W. Rainer Walz Preis 2017
  • Gesellschafterdarlehen und Gesellschafterprivatkonten – illegale Bankgeschäfte?
    WM 2014, S. 285–292 (gemeinsam mit Wien-and Meilicke)
  • Aktienrechtsnovelle 2012/2013: Verkürzung des Spruchverfahrens auf eine Instanz?
    AG Report 2013, R59 (gemeinsam mit Daniel Lochner)
  • Keine Festsetzung der Abfindung im Spruchverfahren aufgrund mehrheitskonsensualer Schätzung
    EWiR 2013, 703–704 (gemeinsam mit Matthias Schatz)
  • Nichtigkeit von Wahlbeschlüssen zum Aufsichtsrat
    EWiR 2013, 333–334 (gemeinsam mit Matthias Schatz)
  • Untreuestraftaten von Aufsichtsratsmitgliedern wegen satzungswidriger Abrechnung von Sitzungsgeldern
    EWiR 2013, 27–28 (gemeinsam mit Matthias Schatz)
Dr. Sebastian Schödel

Direktnachricht an Dr. Sebastian Schödel