Skip to content

Partner

Dr. Lutz Schreiber

Lutz‘ Fokus bei YPOG liegt auf der Weiterentwicklung und Präzisierung der umfassenden Technologieberatung. Die Wirtschaftswoche empfiehlt Lutz als einen der Top-Anwälte für Datenschutzrecht. Zudem wurde Lutz von Best Lawyers als „Lawyer of the Year 2021” in der Kategorie Datenschutz ausgezeichnet und wird darüber hinaus seit Jahren für seine Expertise in den Bereichen Informationstechnologie, Outsourcing, Technologierecht und Datenschutz empfohlen. 

Ausbildung und Karriere

Nach dem  Jurastudium war Lutz als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hans-Bredow-Institut tätig. Parallel dazu konnte er seine Dissertation abschließen. Nach dem anschließenden Rechtsreferendariat am OLG Hamburg mit Stationen u.a. an der Urheberrechtskammer des LG Hamburg, beim NDR, Freshfields Bruckhaus Deringer (FBD) und Hengeler Mueller, wurde Lutz im August 2003 als Rechtsanwalt zugelassen. 
Seine erste Tätigkeit als Anwalt nahm er im Bereich IP/IT bei FBD in Hamburg und London auf. 2011 wechselte er als Partner zu Fritze Wicke Seelig (FPS). Darauf folgte eine weitere berufliche Station bei Norton Rose Fulbright.

Vor seiner Tätigkeit bei YPOG war Lutz bei Eversheds Sutherland tätig. Dort beriet Lutz als Partner bei nationalen und internationalen IT-Projekten und Outsourcing-Vorhaben sowie bei Fragen des Softwarelizenz-, Datenschutz-, Urheber- und Wettbewerbsrechts.

Qualifikationen

  • Rechtsanwalt
  • Dr. iur.
  • Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • BDSG Kommentar,
    in: BDSG/DSGVO/BDSG (23. Auflage), Plath (Hrsg.), Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln, 2018
Dr. Lutz Schreiber

Direktnachricht an Dr. Lutz Schreiber