Skip to content

YPOG berät Project A bei $ 320-Millionen-Exit von InsurTech Gabi an Experian

Berlin – YPOG hat den Frühphasen- und operativen VC Project A beim Verkauf des Portfolio-InsurTech-Unternehmens Gabi an die Verbraucherkreditauskunftei Experian umfassend rechtlich beraten. Die Transaktion hat ein Volumen von $ 320 Millionen. Project A investierte 2016 erstmals in Gabi in der Pre-Seed-Phase. Gabi wurde 2016 gegründet und ist ein Mobile-First-InsurTech mit Sitz in San Francisco. Das Unternehmen automatisiert den Versicherungseinkauf und bietet einen besseren Einblick in die Versicherungstarife, so dass Kunden die Angebote von Versicherungsgesellschaften vergleichen, neue Angebote erhalten und letztendlich Geld bei ihren Versicherungsverträgen sparen können. Seit der Gründung hat Gabi mehr als $ 39 Millionen an Risikokapital von großen Investoren wie Project A, Canvas Ventures, Mubadala Ventures, Northwestern Mutual Future Ventures, Correlation Ventures, CUNA Mutual Group, Securian Ventures, A. Capital Ventures sowie weiteren Investoren erhalten.

Experian ist das weltweit führende Unternehmen für Informationsdienstleistungen. Das Unternehmen hilft Privatpersonen, ihre Finanzen zu kontrollieren und Finanzdienstleistungen in Anspruch zu nehmen, Unternehmen, intelligentere Entscheidungen zu treffen, Kreditgebern, verantwortungsvollere Kredite zu vergeben, und Organisationen, Identitätsbetrug und Kriminalität zu verhindern. Experian beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter in 44 Ländern und investiert kontinuierlich in neue Technologien, talentierte Mitarbeiter und Innovationen, um seine Kunden dabei zu unterstützen, alle Möglichkeiten optimal zu nutzen. Experian ist an der Londoner Börse notiert (EXPN) und Bestandteil des FTSE 100 Index.

"Der Gabi-Exit zeigt das enorme Potenzial des InsurTech-Marktes. Wir gratulieren unserem Mandanten Project A, die das Potenzial der Digitalisierung im Versicherungssegment, ein Thema mit großer Zugkraft in den letzten Jahren, bereits 2016 erkannt haben", sagt Johannes Janning, Associated Partner bei YPOG.

Pressemitteilung zum Download

Berater Project A:
Dr. Frederik Gärtner (Co-Federführung/Transactions, M&A), Partner
Dr. Johannes Janning (Co- Federführung/Transactions, M&A), Associated Partner
Dr. Fabian Euhus (Funds), Partner

 

Über uns

YPOG ist eine Spezialkanzlei für Steuer- und Wirtschaftsrecht, die in den Kernbereichen Corporate, Fonds, Prozessführung, Steuern, Transaktionen, IP/IT und notarielle Dienstleistungen tätig ist. Das Team von YPOG berät eine breite Vielfalt an Mandanten. Dazu gehören aufstrebende Technologieunternehmen und familiengeführte mittelständische Unternehmen genauso wie Konzerne und Private Equity-/Venture Capital-Fonds. Die Kanzlei ist eine der führenden Adressen für Venture Capital, Private Equity und Fondsstrukturierung in Deutschland. Die Kanzlei und ihre Partner werden national und international von JUVE, Best Lawyers, Legal 500, Focus sowie Chambers and Partners geführt. Bei YPOG sind heute mehr als 70 erfahrene Rechtsanwält:innen, Steuerberater:innen, Tax Specialists sowie eine Notarin in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln tätig. Weitere Informationen: www.ypog.law sowie www.linkedin.com/company/ypog.