Skip to content

YPOG berät Project A Ventures und Visionaries Club bei € 84-Millionen-Finanzierungsrunde von Vay

Dr. Frederik<br>Gärtner Dr. Frederik
Gärtner
Dr. Benjamin<br>Ullrich Dr. Benjamin
Ullrich
Dr. Adrian<br>Haase Dr. Adrian
Haase
Alexander<br>Sekunde Alexander
Sekunde

Berlin – Zwei YPOG-Teams unter der Federführung von Benjamin Ullrich und Frederik Gärtner haben Project A Ventures und Visionaries Club bei ihrer Investition in das Robocar-Startup Vay beraten. Die Serie-B-Finanzierungsrunde hat ein Gesamtvolumen von € 84 Millionen und erhöht das Gesamtinvestment in Vay auf € 128 Millionen. Vay ist damit das best-finanzierte Unternehmen im Sektor des autonomen Fahrens in Europa.

Die Neuinvestitionen werden für die technologische Entwicklung und das Wachstum des operativen Geschäfts aufgewendet. Nach seiner zweijährigen Testphase wird Vay die erste Flotte von ferngesteuerten Elektrofahrzeugen für den kommerziellen Betrieb im kommenden Jahr auf den Markt bringen. Ausgehend von Hamburg, plant das Unternehmen mittelfristig mehrere deutsche Großstädte abzudecken. Mit fortschreitender Innovation sollen die Fahrzeuge mit weiteren autonomen Funktionen ausgestattet werden, um in Zukunft das vollständig autonome Fahren – bezeichnet als Level 5 - zu erreichen.

Die Investition in Vay ist ein Meilenstein im Bereich des autonomen Fahrens und wird auch den Carsharing-Markt nachhaltig beeinflussen.

Download PDF

Berater Project A Ventures:

Dr. Frederik Gärtner (Lead/ Transactions), Partner
Alexander Sekunde (Transactions), Associate

Berater Visionaries Club:

Dr. Benjamin Ullrich (Lead/Transactions), Partner
Dr. Adrian Haase (Transactions), Senior Associate

Über Project A Ventures

Project A ist eines der führenden Wagniskapital-Unternehmen in Europa mit Sitz in Berlin, und Dependancen in München und London. Neben einem verwalteten Kapital von $500 Mio. stellt Project A seinen Portfoliounternehmen operative Unterstützungsleistungen zur Seite: Dafür sorgen mehr als 110 Mitarbeiter:innen aus den Bereichen Softwareentwicklung, Business Intelligence, Marketing, Recruiting und vielen weiteren. Project A wurde vom Magazin Business Insider 2020 als Deutschlands bester VC gekürt. Seit der Gründung 2012 hat Project A mehr als 60 Startups in zwölf Ländern unterstützt.

Über Visionaries Club

Der Visionaries Club ist ein in Berlin ansässiger Frühphasen-VC-Fonds, der von führenden europäischen Digitalgründern und Familienunternehmern unterstützt wird. Der Fonds ist davon überzeugt, dass die Nutzung des Wissens und des Zugangs seiner Investoren die beste Unterstützung für Unternehmer in der Seed- und Early-Growth-Phase ist, um ihnen zu helfen, ihre Unternehmen auf die nächste Stufe zu bringen. Der Visionaries Club ist in zwei Mikrofonds unterteilt: Ein Fonds für die (Pre-)Seed-Phase, der sein Unicorn- und Digital Founder LP-Netzwerk für einen sehr frühen und exklusiven Zugang zu den vielversprechendsten Unternehmern in ganz Europa nutzt. Ein zweiter, separater Frühwachstumsfonds, der insbesondere das industrielle LP-Netzwerk des Fonds nutzt, soll die vielversprechendsten europäischen B2B-Unternehmen in ihrer frühen Wachstumsphase ab der Serie B mit globaler Reichweite und Größe unterstützen. 

Über Vay

Das Mobilitäts-Startup wurde 2018 von Fabrizio Scelsi, Thomas von der Ohe und Bogdan Djukic gegründet. Vay, mit Hauptsitz in Berlin, ist Vorreiter im Segment des autonomen Fahrens und versteht die Weiterentwicklung seiner Fahrzeuge als "Mensch-Maschine-Kollaboration". Vay hat es sich zum Ziel gemacht, einen autonomen Carsharing-Service anzubieten, bei dem das Auto per Fernsteuerung zum Kunden gefahren wird. Dabei wird Vay von Project A Ventures, Visionaries Club, Atomico, La Famiglia sowie weiteren Investoren unterstützt.

 

Über uns

YPOG ist eine Spezialkanzlei für Steuer- und Wirtschaftsrecht, die in den Kernbereichen Corporate, Fonds, Prozessführung, Steuern, Transaktionen, IP/IT und notarielle Dienstleistungen tätig ist. Das Team von YPOG berät eine breite Vielfalt an Mandanten. Dazu gehören aufstrebende Technologieunternehmen und familiengeführte mittelständische Unternehmen genauso wie Konzerne und Private Equity-/Venture Capital-Fonds. Die Kanzlei ist eine der führenden Adressen für Venture Capital, Private Equity und Fondsstrukturierung in Deutschland. Die Kanzlei und ihre Partner werden national und international von JUVE, Best Lawyers, Legal 500, Focus sowie Chambers and Partners geführt. Bei YPOG sind heute mehr als 70 erfahrene Rechtsanwält:innen, Steuerberater:innen, Tax Specialists sowie eine Notarin in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln tätig. Weitere Informationen: www.ypog.law sowie www.linkedin.com/company/ypog.