Skip to content

Associated Partner*

Dr. Sebastian Schwarz

Berlin

Sebastian berät Investoren sowie Managementteams aller Arten von kollektiven Anlage-Vehikeln, die in Venture Capital, Private Equity und andere Asset-Klassen investieren. Daneben berät er Technologieunternehmen sowie deren Gründer und Investoren zu steuerlichen Fragen im Zusammenhang mit Unternehmenstransaktionen, Umstrukturierungen und bei der Ausgestaltung von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen.

Im Schwerpunkt begleitet er in- und ausländische private, öffentliche, institutionelle sowie strategische Investoren sowohl rechtlich als auch steuerlich bei Investitionen in in- und ausländische Private Equity und Venture Capital Fonds. Zu seinen Kernkompetenzen zählt dabei die Analyse von Fondsdokumentationen auf ihre Vereinbarkeit mit Marktstandards, rechtliche und steuerliche Risiken sowie die besonderen Anforderungen eines jeden Investors. Er unterstützt Investoren bei den Verhandlungen mit dem Fondsmanagement bis hin zur Vereinbarung von Side Lettern und der Ausfertigung der Zeichnungsunterlagen.

Bei der Beratung von Managementteams liegt sein Schwerpunkt auf der steuerlichen Strukturierung von Private Equity und Ventures Capital Fonds sowie der steuerlichen Begleitung von Umstrukturierungsmaßnahmen mit Fokus auf Fragen des internationalen Steuerrechts sowie der Besteuerung des Carried Interest.

Der US-Verlag Best Lawyers® zählt Sebastian in seinem aktuellen Ranking in Kooperation mit dem Handelsblatt® erneut zu den besten Anwälten in Deutschland für den Bereich Investment.

Ausbildung und Karriere

Nach seinem Studium an der Freien Universität Berlin und der University of Connecticut arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem steuerrechtlichen Lehrstuhl und im Anschluss als Associate bei Flick Gocke Schaumburg bevor er sich mit Kanzleigründung YPOG’s Vorgängerkanzlei SMP anschloss.

Erfahrung 

Zuletzt beriet Sebastian unter anderem folgende Mandanten:

  • Diverse inländische sowie transnationale institutionelle Investoren hinsichtlich Investments in in- und ausländische Venture Capital, Private Equity und Private Debt Fonds
  • Diverse Family Offices und Privatpersonen zu Investments in in- und ausländische Venture Capital, Private Equity und Hedge Fonds.
  • US-Dachfonds hinsichtlich Investments in luxemburgischen Venture Capital Fonds
  • Headline zu steuerlichen Fragen der internationalen Fondsstruktur und zum Onboarding neuer Mitglieder des Management Teams
  • Project A Ventures hinsichtlich der Strukturierung sowie laufender steuerlicher Fragen ihrer Venture-Capital-Fonds
  • Blue Yard / BY Capital hinsichtlich steuerlicher Fragen im Zusammenhang mit Investments in Crypto Token
  • Bitkraft Ventures bei der Strukturierung ihrer Venture Capital Fonds
  • Diverse Startups und ihre Gründer zur Strukturierung von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen und zur Ausgestaltung von Gründerbeteiligungen

* kein Partner i.S.d. PartGG

Qualifikationen

  • Rechtsanwalt
  • Steuerberater
  • Dr. iur. (Freie Universität Berlin)

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Steuerfolgen für Investoren bei der grenzüberschreitenden Investition in Private-Equity- und Venture-Capital-Fonds
    in: Gosch/Grotherr/Bergmann (Hrsg.), Steuerplanung und Compliance, 2021 (gemeinsam mit Julian Albrecht)
  • Verschärfte Anforderungen an die Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer gem. § 36a EStG
    FR 2017, 223-235 (gemeinsam mit Jens Kretzschmann)
  • Datenschutzrechtliche Normen im Steuerrecht und im Steuerstatistikrecht
    Nomos, 2017
  • Kanadische Schlittenhunde, häusliches Arbeitszimmer und Tankkarten (Klausur zum Einkommensteuerrecht mit europarechtlichen Bezügen)
    Steuer und Studium 2013, 45-57
  • Aktienverluste (Klausur zum Steuerverfassungsrecht)
    Steuer und Studium 2012, 299-302
  • Betriebsaufgabe (Klausur zum Einkommensteuer- und Umsatzsteuerrecht)
    Steuer und Studium 2012, 230-237
  • Alleingang beim Beteiligungserwerb (Klausur zum Aktienrecht)
    JURA 2012, 75-82
  • Klausur zum Einkommensteuer- und Steuerverfahrensrecht
    Steuer und Studium 2011, 459-470
Dr. Sebastian Schwarz

Direktnachricht an Dr. Sebastian Schwarz