Skip to content

Armira erwirbt Anteile an der Erbengemeinschaft nach Horst Walter Sartorius

Dr. Helder<br>Schnittker Dr. Helder
Schnittker
Dr. Stephan<br>Bank Dr. Stephan
Bank
Lennart<br>Lorenz Lennart
Lorenz
Jens<br>Kretzschmann Jens
Kretzschmann
Dr. Thomas<br>Töben Dr. Thomas
Töben
Dr. Sebastian<br>Schödel Dr. Sebastian
Schödel
Dr. Niklas<br>Ulrich Dr. Niklas
Ulrich
Robert <br>Schramm Robert
Schramm
Dr. Dajo<br>Sanning Dr. Dajo
Sanning
Ivo<br>Schmiedt Ivo
Schmiedt

Berlin – Die LifeScience Holding SCSp ("LSH"), ein langfristig orientiertes Investorenkonsortium unter Führung der Investmentholding Armira, hat erfolgreich den Erwerb einer Beteiligung von ca. 40% an der Horst Walter Sartorius Erbengemeinschaft von Mitgliedern der Familie Sartorius abgeschlossen. Insgesamt umfassen die Anteile der Erbengemeinschaft 50,09 % des Stammkapitals der im Dax notierten Sartorius Aktiengesellschaft. Unberührt von der Transaktion unterliegen alle Aktien der Erbengemeinschaft weiterhin der Testamentsvollstreckung durch einen Nachlassverwalter bis Mitte 2028. In einer separaten, parallelen Transaktion hat Karin Sartorius-Herbst, die älteste Tochter des Erblassers Horst Sartorius, ihre bestehende Beteiligung innerhalb der Erbengemeinschaft erhöht.

YPOG hat Armira und LSH bei der gesamten Investitionsstruktur beraten. Das Team wurde von den Partnern Helder Schnittker (Co-Lead, Tax/Structuring), Stephan Bank (Co-Lead, Corporate) und Lennart Lorenz (Co-Lead, Regulatory) geführt und umfasste darüber hinaus die Partner Jens Kretzschmann (Tax/Corporate) und Thomas Töben (Tax), Associated Partner Sebastian Schödel (Corporate) sowie die Associates Niklas Ulrich (Regulatory), Robert Schramm (Corporate), Dajo Sanning (Tax) und Ivo Schmiedt (Corporate).

 

Über Armira

Armira ist eine Holdinggruppe mit Sitz in München, die sich an etablierten, marktführenden und schnell wachsenden Unternehmen in Europa beteiligt mit dem Fokus auf Familienunternehmen und Technologie. Durch die einzigartige Kapitalbasis von deutschen und internationalen Unternehmern und Unternehmerfamilien verfügt Armira über die Flexibilität, ohne feste Laufzeit zu investieren und sich auf die langfristige Entwicklung der Unternehmen fokussieren zu können.

Download PDF

 

Über uns

YPOG ist eine Spezialkanzlei für Steuer- und Wirtschaftsrecht, die in den Kernbereichen Funds, Tax und Transactions tätig ist. Das Team von YPOG berät eine breite Vielfalt an Mandanten. Dazu gehören aufstrebende Technologieunternehmen und familiengeführte mittelständische Unternehmen genauso wie Konzerne und Private Equity-/Venture Capital Fonds. YPOG ist eine der führenden Adressen für Venture Capital, Private Equity und Fondsstrukturierung in Deutschland. Die Kanzlei und ihre Partner werden national und international von JUVE, Best Lawyers, Legal 500, Focus sowie Chambers and Partners geführt. Bei YPOG sind heute mehr als 100 erfahrene Rechtsanwält:innen, Steuerberater:innen, Tax Specialists sowie eine Notarin in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln tätig.