Skip to content

Berlin/Hamburg – Mit großem Einsatz unterstützt das Team von YPOG Tag für Tag seine Mandanten bei der Erreichung ihrer strategischen Ziele. Die Wirtschaftskanzlei bietet umfassende Rechtsberatung mit Spezialisierung in den Bereichen Steuern, Fonds, Transaktionen, Gesellschaftsrecht, Litigation, IP/IT und notarielle Dienstleistungen. Auch in den zurückliegenden Wochen war das Kanzleiteam dabei an einer weiteren Vielzahl von Finanzierungsrunden im Startup-Sektor beteiligt. Unter anderem vertrauten zuletzt Project A, Expon, HealthCap, 42CAP, Mondu und Luminovo auf die Expert:innen der Boutique-Kanzlei mit Büros in Berlin, Hamburg und Köln.

- YPOG berät Project A bei $ 6-Millionen-Finanzierungsrunde von Heyflow

Frederik Gärtner, Jonas Huth und Alexander Sekunde haben Project A Ventures bei dem Investment in das Hamburger SaaS-Startup Heyflow im Rahmen seiner Seed-Finanzierungsrunde beraten. Die Runde hat ein Volumen von $ 6 Millionen. Neben Lead-Investor Project A beteiligten sich als weitere Investoren auch Atlantic Labs, Possible Ventures sowie einige Angel-Investoren. Heyflow wurde 2020 von Dustin Jaacks (ehemals Google) und Amir Bohnenkamp (ehemals Medwing, BCG Digital Ventures) in Hamburg gegründet und bietet Unternehmen eine No-Code-Plattform, mit der sie ohne Codesprache interaktive Clickflows erstellen und integrieren können. Das Programmieren entfällt und die Lösung funktioniert innerhalb kürzester Zeit. Anwendungsbeispiele sind Onboarding- und Anmelde-Flows, Lead-Generierung und Maßnahmen zur Kundenbindung im Finanz-, Versicherungs- oder Recruiting-Bereich. Darüber hinaus können die interaktiven Elemente beispielsweise auch in Marketing- und Werbekampagnen eingesetzt werden. Das eingeworbene Kapital soll für das weitere Wachstum verwendet werden. Weitere Informationen finden sich hier.

Team:
Dr. Frederik Gärtner (Federführung/Transaktionen), Partner
Jonas Huth, (Transaktionen), Associate
Alexander Sekunde (Transaktionen), Associate

- YPOG berät Expon und HealthCap bei € 6-Millionen-Finanzierungsrunde von HelloBetter

YPOG hat die VCs Expon Capital und HealthCap bei ihrem Investment im Rahmen der € 6-Millionen-Serie-A-Finanzierungsrunde von HelloBetter beraten. YPOGs Mandanten haben die Runde als neue Investoren angeführt. Darüber hinaus beteiligten sich auch Sparrow Ventures sowie Bestandsinvestor Hevella Capital. Expon ist eine Luxemburger Risikokapitalgesellschaft, die mit zwei Fonds weltweit in Technologieunternehmen investiert. Expon sucht dabei nach hochgradig disruptiven Innovationen und Spitzentechnologien – insbesondere in den Bereichen Energie, Gesundheit, Klima, KI, Big Data, Blockchain, Robotik, SaaS und Raumfahrt. HealthCap ist eine europäische Risikokapitalgesellschaft, die weltweit und exklusiv im Bereich der Life Sciences investiert. Das Startup HelloBetter mit Standorten in Hamburg und Berlin bietet Online-Therapie-Kurse zur Prävention und Behandlung psychischer Erkrankungen an. Im Oktober 2021 wurde der Therapiekurs HelloBetter Stress und Burnout durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen und bietet seitdem gesetzlich Versicherten in Deutschland, die an Erschöpfung und Überlastung leiden, direkten Zugang zu psychologischer Hilfe auf Rezept. Das 2015 gegründete Unternehmen will das eingeworbene Kapital für die Skalierung seiner Lösung als verschreibungspflichtiges Medizinprodukt in der Regelversorgung im Rahmen des Digitale-Versorgung-Gesetzes (DVG) nutzen. Auch die internationale Expansion sowie die Weiterentwicklung der Technologie-Plattform des Unternehmens, die multimediale Inhalte, Übungen und Hilfsmittel bietet, um Patienten zu einem glücklicheren und gesünderen Leben verhelfen, sollen vorangetrieben werden. HelloBetter erwartet in naher Zukunft die BfArM-Zulassung einer Reihe weiterer Online-Therapie-Kurse und will so ein breites Spektrum der häufigsten psychischen Erkrankungen abdecken. Insgesamt hat HelloBetter bislang mehr als zehn Millionen Euro an Finanzmitteln eingeworben. Weitere Informationen finden sich hier.

Team:
Dr. Martin Schaper (Federführung/Transaktionen), Partner
Dr. Martyna Sabat (Transaktionen), Senior Associate
Dr. Benedikt Flöter (IP/IT), Senior Associate
Pia Meven (Transaktionen), Associate

- YPOG berät 42CAP bei € 2,6-Millionen-Finanzierungsrunde von Teemyco

Frederik Gärtner und Pia Meven haben 42CAP bei dem Investment in den schwedischen Online-Office-Anbieter Teemyco im Rahmen seiner Finanzierungsrunde in Höhe von € 2,6 Millionen beraten. Neben dem Lead-Investor 42CAP beteiligten sich auch Bestandsinvestoren wie Antler und Luminar Ventures sowie mehrere Angel-Investoren. Teemyco wurde 2019 von Charlotte Ekelund und Oleg Danylenko gegründet und hat einen anpassbaren virtuellen Raum geschaffen, in dem Mitarbeiter:innen in Räumen zusammenarbeiten oder an einem virtuellen Tisch sitzen und mithilfe von Sprach- und Videotechnologie miteinander interagieren können. Ziel des Startups ist es, eine starke virtuelle Kultur zu schaffen, indem die Interaktionen im Büro in einer virtuellen Umgebung reproduziert werden. Über diese Plattform können Menschen von einem Raum in einen anderen wechseln, genau wie in einem physischen Büro. Während der weltweiten Pandemie erlebte Teemyco einen sprunghaften Anstieg der Nachfrage nach seinem Dienst. Die Finanzierung soll dazu verwendet werden, das Team zu vergrößern, sich auf die weitere Produktentwicklung zu konzentrieren und die Vertriebs- und Marketingaktivitäten zu verstärken. Weitere Informationen finden sich hier.

Team:
Dr. Frederik Gärtner (Federführung/Transaktionen), Partner
Pia Meven (Transaktionen), Associate

- YPOG berät Mondu bei $ 14-Millionen-Seed-Finanzierungsrunde

Benjamin Ullrich, Malte Bergmann, Lennart Lorenz und Christiane Schnitzler haben das Berliner B2B-Zahlungs-Fintech Mondu bei seiner Seed-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von $ 14 Millionen beraten. Die Runde wurde von FinTech Collective und Cherry Ventures angeführt. Daneben investierten eine Reihe von Gründern und Führungskräften von Klarna, Zalando, SumUp und anderen führenden Fintech- und E-Commerce-Unternehmen als Angel-Investoren. Gegründet wurde Mondu im August 2021 von Malte Huffmann (ehemals BCG, Zalando) und Philipp Povel (ehemals JP Morgan, MyBrand), die zuvor gemeinsam die Dafiti Group gegründet und durch ihren Börsengang über die Global Fashion Group (GFG:GR) im Jahr 2019 zu Lateinamerikas größter Online-Mode- und Lifestyle-Plattform ausgebaut hatten. Mondu möchte das finanzielle Leben von KMUs vereinfachen, damit diese sich auf ihr Geschäft konzentrieren können. Die Gründer haben die Vision, im Bereich des B2B-Zahlungsverkehrs zum Marktführer zu werden, indem sie eine "Buy Now, Pay Later"-Lösung für B2B-E-Commerce-Unternehmen entwickeln. Das Unternehmen wird eine Reihe von Kundenbedürfnissen in einem riesigen neuen Marktsegment ansprechen und möchte zentrale Teile des Zahlungserlebnisses neu erfinden, um Bedürfnisse von Geschäftskunden zu erfüllen. Weitere Informationen finden sich hier.

Team:
Dr. Benjamin Ullrich (Federführung/Transaktionen), Partner
Dr. Malte Bergmann (Steuern), Partner
Lennart Lorenz (Regulierung), Partner
Christiane Schnitzler (Transaktionen), Associate

- YPOG berät Luminovo bei dem Erwerb von Electronic Fellows

Benjamin Ullrich, Malte Bergmann, Ann-Kristin Lochmann und Emma Peters haben Luminovo bei dem Erwerb des Wiesbadener PCB-Plattform-Anbieters Electronic Fellows beraten. Gemeinsam wollen die Unternehmen bestehende Prozesse beschleunigen und neue Möglichkeiten der Vernetzung für die Elektronikindustrie schaffen. Luminovo wurde 2017 von Sebastian Schaal und Timon Ruban gegründet und ist ein SaaS-Anbieter für die Elektronikindustrie. Ziel des Startups ist es, Innovationen schneller auf den Markt zu bringen, indem es Zeit und Ressourcen reduziert, die für den Weg von einer Idee zu einem marktreifen elektronischen Produkt benötigt werden. Die Software des Unternehmens überdenkt Prozesse für OEMs, EMS und Distributoren, um technologischen Fortschritt zu beschleunigen. Das Elektronik-Betriebssystem ist darauf ausgelegt, diese Prozesse kollaborativer, datengesteuerter und automatisierter zu gestalten, sodass die Kunden von optimierten Arbeitsabläufen profitieren können. Das erworbene Unternehmen Electronic Fellows ist der Ansicht, dass die bestehenden Tools, die im Bereich der Leiterplattenherstellung verwendet werden, veraltet sind und nicht dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Daher entwickelt Electronic Fellows Softwarelösungen, um die Wertschöpfungskette im Bereich der Elektronik zu digitalisieren und besser zu vernetzen. Weitere Informationen finden sich hier.

Team:
Dr. Benjamin Ullrich (Co-Federführung/Transaktionen, M&A), Partner
Dr. Malte Bergmann (Steuern), Partner
Ann-Kristin Lochmann (Steuern), Senior Associate
Emma Peters (Co-Federführung/Transaktionen, M&A), Senior Associate

Download PDF


Über uns

YPOG ist eine Spezialkanzlei für Steuer- und Wirtschaftsrecht, die in den Kernbereichen Corporate, Fonds, Prozessführung, Steuern, Transaktionen, IP/IT und notarielle Dienstleistungen tätig ist. Das Team von YPOG berät eine breite Vielfalt an Mandanten. Dazu gehören aufstrebende Technologieunternehmen und familiengeführte mittelständische Unternehmen genauso wie Konzerne und Private Equity-/Venture Capital-Fonds. Die Kanzlei ist eine der führenden Adressen für Venture Capital, Private Equity und Fondsstrukturierung in Deutschland. Die Kanzlei und ihre Partner werden national und international von JUVE, Best Lawyers, Legal 500, Focus sowie Chambers and Partners geführt. Bei YPOG sind heute mehr als 70 erfahrene Rechtsanwält:innen, Steuerberater:innen, Tax Specialists sowie eine Notarin in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln tätig. Weitere Informationen: www.ypog.law sowie www.linkedin.com/company/ypog.

Ansprechpartner